Malen mit Licht


Löffelenten-Landung, 1/13 Sek, f/ 7.1, ISO 100

Viele Fotografen hören mit dem Fotografieren auf, wenn es dunkel wird. Meine Erfahrung ist jedoch, dass es sich lohnt, noch nicht nach Hause zu gehen: Jetzt wird es richtig spannend! Ich versuche jeweils, das schöne Licht und die fliegenden Vögel mit langen Verschlusszeiten einzufangen. Und ja, es funktioniert. Man kann Vögel im Flug mit z.B. einer 1/13 Sekunde fotografieren! Dabei entstehen sehr sanfte Bilder in den schönsten Farben. Dieselbe Technik kann man auch am Morgen früh anwenden und die Dämmerung vor Tagesanbruch ausnutzen. Hier ein paar «gemalte Bilder» von der Umgebung Krummhörn (Norddeutschland)


Adrian Schmid, Naturfotografie




151 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wieder zu Hause